Freitag, 12. Juni 2009

Führer in die Dunkelheit

Dunkel umfängt mich,
Wind heult.
Angst entfaltet sich,
die Taten bereut.

Regen peitscht wild,
mitten in mein Gesicht.
Irgendwo ein Lachen
ich tret vors Gericht.

Blut fließt schnell,
in dunklroten Flüssen.
Das Leben entweicht
ich würd dich gern nochmal küssen.

Gelebt hab ich,
in Saus und Braus.
Ein einziger Fehler,
nun ist es aus.

Oh Liebe mein,
verzeih meine Schuld.
Mein Leben war rastlos
und ohne Geduld.

Am Ende ich sehe,
die Sünden mein.
Kein Weg führt zurück,
ich trete nun ein.

Dunkelheit empfängt mich mild,
das Ende ist nah.
Ich blicke fest in dies letzte Bild,
und spüre dich, du bist da.

Du führst mich hinfort,
ins ewige Nichts.
Eins sollst du noch wissen,
ich liebe Dich.


Anmerkung:

Keine Sorge, mir und meinen Lieben geht es gut. Nur dieses verdammte Regenwetter und die Tatsache, dass ich krank zu Hause sitze und nicht arbeiten kann, macht mich fürchterlich melancholisch.

Kommentare:

  1. Yay! Ziemlich gut gelungen. Hast ja schon bei Lyric Letter dein Talent unter Beweis gestellt. (Nur scheint LL mal wieder tot zu sein).

    Aber in der vorletzten Strophe, soll das wirklich "das Ende in nah" heißen? Fänd ich cool. =D

    Mir gefällt alles, bis auf Strophe 4. Sie ist wichtig, aber meiner Meinung nach zerstört dieses "in Saus und Braus" alles daran.

    AntwortenLöschen
  2. Der Untertan ist begeistert.
    Der Germanist recht zufrieden.
    Die Freundin beeindruckt.

    Weiter so =)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut. Ein gutes Gedicht mit wirklich schöner düsterer Atmosphäre.

    AntwortenLöschen
  4. @Marco
    Danke! Ich hab die Fehlerchen behoben und über Strophe 4 schlaf ich nochmal. ;-)

    @Citara
    Der Imperator freut sich und mach ganz bestimmt weiter. ;-)

    @Jay
    Dankeschön. Düster passt gerade perfekt zu meiner Stimmung.

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich schön :) Manchmal ist es zwar noch ein wenig gezwungen, da du für die Reime die Wortstellungen umgebaut hast, aber das ändert nichts dran, dass die Stimmung großartig is.

    Gute Besserung übrigens ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ein Gedicht... Schön! Hab ich schon gesagt, das ich mit Gedichten nix anfangen kann...? ;-)

    Aber wegen der Stimmung... bei uns ist momentan so ein Ka** Wetter und zusätzlich einige andere Sachen, das unsere Stimmung wohl ähnlich ist...
    Also Gute Besserung und hoffentlich bald eine bessere Stimmung! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Oje, oje...Gute Besserung! Und immer Sonne, drinnen und draußen!

    AntwortenLöschen
  8. Na da hoffe ich doch, dass der gestrige Tag Euch ein wenig milder gestimmt hat Euer Durchleucht^^

    AntwortenLöschen
  9. @Meadow
    Im Zwingen bin ich gut! das lernt man als erstes im imperatorenkurs auf der Abendschule. :D

    @Elch
    THX!
    Wetter und Stimmung sind inzwischen wieder auf dem level wo sie sein sollen. ^^

    @Pia
    Danke, das ist lieb von dir.
    Inzwischen scheint die Sonne auch wieder. ;-)

    @Ereinion
    Was war denn Gestern? :D
    Nein, war Klasse und Junior hat geheult wie ein Schlosshund, als ihr weggefahren seid. Das müssen wir unbedingt mal Wiederholen. Ich hoffe, wir haben keinen all zu seltsamen Eindruck hinterlassen. *gg

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)