Freitag, 23. Oktober 2009

Gute Nacht!

Habt Ihr Euch jemals gefragt, warum wir Schlaf brauchen?
Laut Wikipedia ist die Funktion des Schlafes noch nicht vollständig geklärt. Sicher ist, dass Menschen und viele Tiere schlafen müssen, um zu überleben, das Wieso ist jedoch noch unbekannt. Schlafentzug ist eine verbreitete Foltermaßnahme. (Gut zu wissen! :D)
Ist doch seltsam, dass jedes Lebewesen unterschiedliche Mengen an Schlaf braucht.

Nehmen wir z.B. mal die Katzen. Als Hauptnahrungsquelle von berüchtigten pelzigen ALFs verbringen Katzen pro Tag zwischen 15-19 Stunden mit pennen. Kein Wunder das sich diese Spezies nicht auf dem Melmac behaupten konnte. ^^

Cleverer sind da Hunde. Die treusten Freunde des Menschen schlafen nur etwa 6 Stunden pro Tag, wobei sie nochmals ca. 8 Stunden mit Dösen verbringen. Aus dem Grund sind Hunde auch vieler Beamter Menschen liebster Gefährte. Wie der Herre so das Gescherre. ;-)

Der Mensch hingegen gibt sich mit ca. 8 Stunden Schlaf zu Frieden. Mit zunehmendem Alter nehmen zwar die Schlafphasen ab, aber die Gesamtdauer bleibt in etwa gleich. Im Laufe der Evolution hat sich der Mensch immer mehr seinem Umfeld angepasst und einige Exemplare kommen inzwischen mit recht wenig Schlaf aus, während andere aus dem Träumen gar nicht herauskommen. ^^

Die Delfine tun es uns übrigens gleich. Auch sie schlafen 8 Stunden am Tag und das sogar teilweise unter Wasser. Wenn da nur nicht mal die Luft knapp wird. :D

Ihr frag Euch, ob es auch mit weniger Schlaf geht? Ihr wollt mal wieder so richtig einen drauf machen, aber am Morgen ausgeschlafen sein? Dann solltet Ihr bei einer Giraffe in die Lehre gehen. Die schlafen a) im Stehen und b) nur etwa sieben Minuten am Tag. Da bleibt genug Zeit zum Feiern! 

In diesem Sinne ein schönes Wochenende und gute Nacht! ;-)

Kommentare:

  1. "[...]einige Exemplare kommen inzwischen mit recht wenig Schlaf aus, während andere aus dem Träumen gar nicht herauskommen. ^^"
    *rofl* Jaja, das ist doch nur der Neid, der aus dir spricht. ;P

    Also ich brauche den Schlaf zum Rebooten meiner Phantasie. Außerdem ist es billiger als Kino, Fernsehen oder Bücher und ist meistens viel aufregender und spannender als diese, weil die Gesetze der Logik im Traum nicht immer bestehen und man sich nicht zusammenreimen kann, was als nächstes passiert.

    Mein maximaler Schlafrekord liegt übrigens bei 16 Stunden am Stück. Und jede Nacht träume ich richtig viel, allerdings ist nicht jeder Traum es wert, aufgeschrieben zu werden.

    AntwortenLöschen
  2. Nur sieben Minuten? Aber hm, die stehen ja auch nur rum, viel Energieumsatz haben Giraffen sicher nicht, vom Stoffwechsel mal abgesehen. Ach und ich bleib doch lieber eine Mary, auch wenn ich dann mehr Schlaf brauche.

    Trotzdem danke für die Infos und ein erholsames WE, Dr. Imperator! :)

    AntwortenLöschen
  3. Pferde schlafen nur 4 Stunden am Tag bzw. in der Nacht. Ich würde auch gerne mit weniger auskommen. Dann hat man mehr von seiner Zeit. Aber hach...so ein warmes Bettchen hat schon was :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich Frühschicht hab... 4 Uhr 30 aufstehen, 15 Uhr 15 Feierabend... Dann bin ich todmüde... Laut einigen Aussagen bin ich ein "Eulentyp" also mehr Nachtaktiv... Da kann es vorkommen, das ich relativ wach nach Hause komm, und aufs Sofa falle und neben meiner Frau einschlafe... innerhalb 2 Minuten... 7 bis 8 Stunden sind gut... ab 10 Stunden schlaf bekomme ich Kopfschmerzen... :(

    AntwortenLöschen
  5. Seitdem ich ein verschichtetes Schatzi habe, ist alles durcheinander ^^ Mal reichen 3 Std., damm mal wieder sind es 12...

    Im Schnitt sind wir dann wohl doch wieder drin ;-)

    Dir/Euch auch ein schönes Wochenende!!

    AntwortenLöschen
  6. @Daria
    Jedem das seine! :D Aber warum sollte ich dich beneiden, wenn du den ganzen Tag verschläfst? ;-)

    @Mary
    Giraffen schlafen nur so wenig, weil sie den Rest des Tages zum Fressen benötigen, um ihren Energiehaushalt zu decken. Es bleibt quasi nicht mehr Zeit zum Schlafen. Das sagt zumindest meine Quelle.

    @Piano
    Stimmt, so ein warmes Bettchen ist was feines. ;)

    @Mr. Elch
    Ja, ich bin auch eher ne Eule, allerdings im Köper einer Lärche.
    10 Stunden Schlaf gönne ich mir auch nur dann, wenn ich krank bin.

    @Citara
    Also 3 Stunden sind hart am Limit. Mein Minimum, um gut durch den Tag zu kommen sind 4 Stunden.

    AntwortenLöschen
  7. Wenn du es so sagst ... na gut. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Naja, wer hat was von "gut" gesagt ^^

    AntwortenLöschen
  9. Wurde der Schlaf nicht von einem verheirateten Mann erfunden, der mal eine Pause von seienr Frau brauchte?

    AntwortenLöschen
  10. Ameisen schlafen gar nicht.

    AntwortenLöschen
  11. Also ich habe festgestellt, dass ich nach 4 Stunden ausgeruhter bin, als nach 5 Stunden. Vielleicht bin ich gar kein Mensch?!

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)