Mittwoch, 14. Januar 2009

Erkenntnis: Die Bahn steht!

Bei der Bahn ist Zeit relativ. Die brauchten Heute wegen eines simplen Netzwerkfehlers für eine Strecke von 30 Minuten gut 80 Minuten mehr. Und da soll nochmal einer behaupten unsere Gesellschaft ist von Computern unabhängig.
Mein Beileid geht an das arme, außnahmsweise schuldlose, Servicepersonal vom Bahnhof Wittenberg, dass heute beinahe vom wütenden Mob gelyncht wurde. Schon lustig wie sich die Gefühle aufschaukeln können.

Ich war der lachende Dritte, denn ich hab schon wieder eine (Achtung Wortwitz) bahnbrechende Idee die Herrschaft über das Universum zu erlangen. Muhahahaha!

Kommentare:

  1. Die Ideen häufen sich, aber diese hier lässt Großes erahnen. Ich hoffe die Ausführung erfolgt bald.

    AntwortenLöschen
  2. GRRRR ICH bin auch eine die von deuisen besch.... Bahnpersonal vertröstet wurde.

    AntwortenLöschen
  3. Ich HASSE!!! die Bahn. Puh, jetzt gehts mir besser. Danke :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hab ich nix gegen... Ich brauch die Bahn nicht im Moment... he he...

    AntwortenLöschen
  5. @marco
    Zeit ist relativ! ;-)
    @lara
    War wohl nix mit dem Pandora-Lieferservice. ;-)
    @pia
    Gern geschehen! ^^
    @elch
    Dann kannst du ja beruhigt schlafen. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich find es immer noch faszinierend, das manche Menschen die Bahn brauchen, um sich zu verspäten. Ich schaff das immer noch ganz alleine!:-)

    AntwortenLöschen
  7. Soso... neue Idee. Ich sage nur: wenn die funktionieren wuerde, wuerden wir schon lange den aktuellen Bahnvorstand als Gott verehren und vor Bahnpersonal auf die Knie fallen.

    btw: /re!

    AntwortenLöschen
  8. @nw
    Dann sollten sie über eine Karriere bei der Bahn nachdenken. ;-)
    @madse
    Oh, nein nein nein! Da bist du auf ner ganz kalten Fährte. ^^

    Willkommen zurück!

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)