Freitag, 13. November 2009

Es ist keine gute Idee ...

... seinem Chef die private Handynummer zu verraten.

Vor allem nicht dann, wenn man innerhalb von 2 Tagen vier Mal von selbigen aus Costa Rica angerufen wird, wo er eigentlich Urlaub machen soll. Ich ahne schon, das auch Heute wieder mein Handy klingeln wird.
An einem Freitag den 13. natürlich erst kurz vor Feierabend, den Costa Rica ist ja 7 Stunden hinterher. *seufz*
Und dabei soll sich der Gute doch vom Alltagsstress erholen und nicht seine Mitarbeiter mit noch mehr Arbeit versorgen, wenn ohnehin schon mehr als genug zu tun ist. *doppelseufz* ;-)

Kommentare:

  1. Vielleicht empfindet er genau das als Urlaub ;-) Oder er hat so Sehnsucht dir ^^

    AntwortenLöschen
  2. Aus Costa Rica??? Musst Du da nicht dann auch noch was bezahlen auf der Handyrechnung? Oder wie war das mit Anrufen aus dem Ausland?

    Da wir ja Kurzarbeit haben, sollten wir auch unsere Telefonnummer und Handynummer geben... Ich hab ihm gesagt, ich sei am normalen Anschluss am besten erreichbar... he he... Früher gabs meine Nummer mal in der Firma... aber den Zettel hab ich zum Glück irgendwann mal vernichtet... ^^

    AntwortenLöschen
  3. Man kann Handys übrigens auch aus machen.

    AntwortenLöschen
  4. @Citara
    Ich würde mal sagen ein wenig von beidem. :D

    @Mr. Elch
    Geschäftstelefonate kann ich zum Glück abrechnen und meine Nummer hat er noch aus Bewerbungszeiten.

    @PropheT
    Das würde aber dann das Handy überflüssig machen. ;-)
    Ich telefoniere zwar weder viel noch gerne, aber die erreichbarkeit für Frau und KITA kann unter Umständen "lebensnotwendig" sein. ;-)

    @Pia
    Das wär mir neu. Aber selbst wenn... hier ist jeder Leser wilkommen. ;D

    AntwortenLöschen
  5. Au Backe, dein Chef ist alleinstehend oder?

    Aber da sieht man wieder den Unterschied zwischen Leuten, die arbeiten um zu leben und Leuten, die leben um zu arbeiten.

    Bei zweiteren kann ich nie verstehen, was bei denen falsch gelaufen ist...

    AntwortenLöschen
  6. Richtig angenehm wird es ja erst, wenn er Dir das vorhält, weil Du es mal nicht "unter Kopfkissen" liegen hast.

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)