Mittwoch, 28. Mai 2008

Geburtstag 1.0 oder Warum es toll ist, Papi zu sein.

Hier nun die Fortsetzung zu diesem Wochenbericht.

Am darauf folgenden Wochenende (16.-17.05.) konnten wir endlich den ersten Geburtstag des kleinen Imperators nachfeiern. Abgesehen von stressigen Vorbereitungen war die Feier am Samstag (im Kreise der Familie) ein schönes und vor allem harmonisches Erlebnis.

Am Sonntag hingegen kam es knüppelhart noch besser!
Ich erlebte den ersten Kindergeburtstag meines Lebens, an dem ich teilnahm ohne Kind zu sein.
Zufälligerweise hat der Sohn einer Freundin meiner Frau am selben Tag Geburtstag wie unser Wonneproppen. Nicht nur das, der kleine Scheißer süße Fratz ist auch noch genau so alt. Was liegt also näher, als beider Geburtstag am selben Tag und am selben Ort zu feiern? Zähneknirschend und widerwillig Freudig fuhr ich also mit zu besagter Freundin und erlebte die Hölle auf Erden einen Kindergeburtstag wie er im Buche steht. Ich war ja überrascht, dass ich nicht der einzige dumme Ehemann/Lebensgefährte war, der dieser Katastrophe Feier beiwohnte.

Zum Glück Leider waren nur 4 Kinder samt Begleitung der Einladung gefolgt und der Rahmen blieb überschaubar. Es ist schon erstaunlich, wie toll ein gewisses Kind nerven spielen kann. Schon nach ein paar Minuten war das Chaos die Feier im vollen Gange. Das waren die 4 schrecklichsten schönsten Stunden meines bisherigen Daseins als Papi.

Nächstes Jahr soll der Kindergeburtstag dann bei uns zu Hause stattfinden. Die Alpträume Freude darüber, lässt mich schon Heute nicht ruhig schlafen.

Mein FAZIT:
Kinder sind toll, so lange es die eigenen sind!
Ausnahmen bestätigen die Regel.

Kommentare:

  1. Warum soll es dir besser gehen als allen anderen Eltern. *lol*
    Bin ich froh, das die Zeit der Kindergeburtstage hinter mir liegt.
    Warts nur ab, das wird sich noch steifgern. 1. werden sie größer und erwarten mehr Unterhaltung 2. werden sie immer mehr Freunde einladen.
    Und dann werden gemeinsame Spiel immer schwieriger, weil es immer das eine (wenn man Pech hat 2 oder 3 ) Kind gibt, das nicht mitmachen will.

    AntwortenLöschen
  2. Nachträglich dem Kleinen alles Gute!

    AntwortenLöschen
  3. Bin ich froh, das wir keine Kinder haben und wollen! Nach solch einem Tag hätte ich warscheinlich solch einen Schädel, wie sonst einer, der sich ein Tag zuvor zugesoffen hat... ^^

    AntwortenLöschen
  4. Der nächste dem gehuldigt werden muss :)

    Kindergeburtstag ist doch klasse

    du musst nur die Spiele wörtlicher nehmen

    Beim Topfschlagen wird eben mit dem Topf geschlagen und und und :)

    AntwortenLöschen
  5. "Ich mag Kinder! sind fast wie kleine Menschen!"

    (Michael J. Fox "The hard way")

    AntwortenLöschen
  6. Jap, alles gute nachtraeglich. Du schaffst das schon. Dein Sohn wird von dir aber nicht das gleiche Verfahren zu befuerchten haben wie der Imperiumsimperator es angewandt hat... ( so mit aussetzen und gleich nachm ersten Treffen gibs ne Legion )^^

    AntwortenLöschen
  7. Oh, du hast auch so ein kleines stures Stierchen zu Hause? *lach*
    Dann mal nachträglich alles Gute, dem süßen Fratz! :-)

    AntwortenLöschen
  8. stures stierchen? wer behauptet stiere wären stur?

    AntwortenLöschen
  9. Du tust mir Leid. Ich hasse sowas auch. (Auch wenn ich kein Vater bin...wobei..ganz sicher kann man sich hetzutage da nicht mehr sein, selbst wenn man sich für Jungfrau hält...)

    AntwortenLöschen
  10. Ui süß! Da freue ich mich ja schon richtig, wenn ich mal kleine Plagegeister habe... *räusper* ;-)

    AntwortenLöschen
  11. @ Begu: Ja, hier!! *mit dem Händchen wedel* *lach*

    AntwortenLöschen
  12. @slashbabe
    Danke, dass Du mir solche Hoffnungen machst. ;-)

    @darth puma
    Danke, ich richte es aus.

    @mr.elch
    Kinder verleihen unseren Leben doch erst die nötige Würze. ^^

    @barbier
    Und beim "Hängt dem Esel den Schwanz an!" laden wir Dich mit ein. ;-)

    @nw
    Sehr treffend. ^^

    @madse
    Hier wird niemand vor die Tür gesetzt. Meine Gene sind mir heilig. ^^

    @elke*
    Danke für die Glückwünsche, ich leite sie weiter.

    Ein Stier ist er. Aber ich denke, du hast da was falsch verstanden. Der kleine Imperator ist das liebste und knuffigste was es auf der Welt gibt (noch). ^^
    Der andere Stier (Kind der Freundin) ist das Biest.

    @begu
    Das frage ich mich auch gerade.

    @marco
    Danke für dein Mitgefühl. Ich tue mir selber auch leid. ^^

    @pia
    Klasse Idee!
    Ich geb Dir auch gerne im Vorfeld ein par "hilfreiche" Tipps. ;-)

    @elke*
    Hände runter, mein Zeigefinger zuckt schon wieder. ;-)

    AntwortenLöschen
  13. @ Imperator: Ich sag dir, das wird chronisch. Wirklich. Solltest du unverzüglich therapieren lassen. *kicher*

    P.S. Beste Maßnahme gegen einen gestreckten Zeigefinger ist ein gestreckter Mittelfinger. ^^
    *breitgrins*

    AntwortenLöschen
  14. Lach, und es war erst der erste.. da werden noch viiieeellle folgen und glaub mir - die werden schlimmer!

    AntwortenLöschen
  15. franklin9:42 nachm.

    Spielt doch einfach das "Wer-am-längsten-still-sein-kann"-spiel. Der Verlierer muss noch länger still sein.

    AntwortenLöschen
  16. @elke*
    Da muss ich Dich enttäuschen, dass ist unheilbar. ;-)

    @springfloh
    Nicht wenn ich es verhindern kann. ^^

    @franklin
    Gute Idee :-)

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)