Freitag, 9. Mai 2008

Diagnose...

... Blinddarmentzündung am Mittwoch Abend.

Das waren die längsten Stunden in der Notaufnahme meines Lebens (bisher).
Schon erstaunlich wie schnell die Behandlung heut zu Tage geht (30 Minuten). Vor allem wenn man bedenkt, wie lange (5 Stunden) die Herren Doktoren (insgesamt 4) benötigt haben um sich auf eine mögliche Ursache zu einigen. Der letzte hatte es dann satt und bestimmte: "Wir operieren auf Verdacht, das Ding ist ja eh unnütz."

Nun was soll ich sagen, auch blinde Hühner finden ab und zu ein Korn. Mit etwas Glück kommt meine Frau schon Morgen wieder nach Hause.

Ein hoch auf die Moderne Medizin. ^^

PS: Werte Elke den Stock hab ich nicht vergessen. Ich muss Ihn nur wiederfinden. ;-)

Kommentare:

  1. Kann ich mir richtig vorstellen, wie man da auf dem ViechDingensding liegt und den Ärzten dabei zusieht, wie sie sich leise unterhalten, immer wieder inne halten sich gleichzeitig umdrehen und einen bedrückt ansehen. Gut, dass es nicht so schlimm war, es schnell ging usw., oder? :)

    AntwortenLöschen
  2. Immerhin haben die eine Loesung gefunden. Gute Besserung an die Imperatorin.

    AntwortenLöschen
  3. Weiha, sollen ja irre Schmerzen sein... Kümmer dich gut um deine Frau, wenn sie vom KH zurückkommt! Meine besten Genesungswünsche. :-D

    P.S. Ich hätte Ihnen auch den imperialen Hintern versohlt, wenn Sie den Stock prioritär behandelt hätten. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir kamen die unerträglichen Schmerzen ganz plötzlich. Ich ging sofort ins Krankenhaus, weil es sich eh bei mir gegenüber befindet. Am nächsten Tag wurde mir der Blinddarm heraus opereriert. Allerdings musste ich noch 1 Woche im Krankenhaus bleiben. Jetzt bin ich froh, das Ding nicht mehr zu haben.
    Gute Besserung an Deine Gattin.

    AntwortenLöschen
  5. Huch, das ist bestimmt nicht soooo toll! Da wünsche ich doch gleich mal eine gute und schnelle Genesung!

    Allerdings hab ich mal gehört, das der Blinddarm nicht ganz so unwichtig sein soll... da kommen irgendwelche Sachen raus, die bei der Verdauung helfen sollen...
    Aber meine Frau hat ihren schon lange nicht mehr, und sie Futtert noch immer alles was gibt ohne Probleme, solange es frisch ist! ;-)

    AntwortenLöschen
  6. ich hab Weihnachten und Silvester mal mit Blinddarmentzündung im Krankenhaus gelegen....

    AntwortenLöschen
  7. Von mir auch die besten Genesungswünsche an Frau Imperator!

    AntwortenLöschen
  8. Ein Darm der Blind ist kann nicht wichtig sein!
    Schließe mich den Genesungen mal an!!

    AntwortenLöschen
  9. @marco
    Toll auch wenn der ein oder andere bei der Untersuchung noch ein "Oh Oh" oder "das ist nicht gut" einstreut.
    Das baut so richtig auf.

    Die OP war erfolgreich und dank Endoskopie werden auch kaum Narben zurück bleiben.

    @madse
    Danke, wird ausgerichtet!

    @elke
    Oh ja es sind Schmerzen.
    Ich hab das ganze ja schon vor 23 Jahren durchgemacht. Da haben Sie noch mit Hammer und Meißel operiert.^^

    @darth puma
    Ich war damals auch über eine Woche im Krankenhaus und war deshalb auch positiv überrascht, das Frauchen schon nach 3 Tagen entlassen wurde. Endoskopie scheint eine feine Sache zu sein.
    Danke für die Genesungswünsche.

    @mr. elch
    Hab mich mal belesen und du hast recht. Das Dingens scheint nach neusten Erkenntnissen so eine Art Rückzugsort für Darmbakterien sein, wenn man einen Infekt hat. Aber ich lebe schon seit 23 Jahre ohne das Teil und hab bisher keine Probleme gehabt.
    Auch Dir Danke im Namen meiner Frau.

    @mittendrinn
    Bei mir war es Ostern und bei meiner Frau Pfingsten. ^^

    @springfloh
    Danke, es geht Ihr schon viel besser. Sie bekommt ja auch das imperiale Verwöhnprogramm.^^

    @nw
    *lol*
    Ich denke das "Blind" steht sinngemäß für "Dead End".
    Dank Dir, bei soviel Besserungswünschen wird Frau Imperator bald gesünder sein als zuvor. ^^

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)