Montag, 17. Januar 2011

Helden und Schurken, Teil 1

Ich werde Euch hier ab sofort in unregelmäßigen Abständen mehr oder weniger bekannte Gestalten aus Computer- und Videospielen vorstellen. Vielleicht kommt Euch der ein oder andere ja sogar bekannt vor und ihr könnt mit mir in Erinnerungen schwelgen. Aber Vorsicht, Spoiler sind nicht ausgeschlossen! ;)

Los geht's mit ...

Alexandra Roivas (Eternal Darkness)


Alexandra ist die Heldin des Spiels Eternal Darkness. Sie versucht den geheimnisvollen Tod ihres Großvaters zu lüften und stößt so auf eine Geschichte, die vor über 2000 Jahren begann. Im alten Anwesen ihrer Familie findet sie versteckte Kapitel eines Buchs und folgt so den Machenschaften grausamer, an H.P. Lovecrafts Geschichten angelehnter, Götter durch die Geschichte bis ins Jahr 2000, wobei sie immer wieder in die Körper anderer Personen schlüpft.
Ich habe jede Minute des Spiel gelebt und mit der Heldin mitgefiebert. Der Wahnsinn, der Alexandra beim Lesen des Buchs der ewigen Dunkelheit befällt ist förmlich ansteckend. Selten hat es ein Charakter geschafft, mich so tief in ein Spiel hineinzuziehen.
Ich werde mich immer an dieses schaurig schöne Spielerlebnis erinnern und bekomme gerade glatt wieder Lust, Eternal Darkness in meine Wii zu schieben.

Leider war Eternal Darkness kein wirtschaftlicher Erfolg und so wird ein Fortsetzung wohl auf ewig ein Wunschgedanke sein. Viele schieben den schleppenden Verkauf von Eternal Darkness auf die Plattform Gamecube und der damit verbundenen falschen Zielgruppe. *kopfschüttel*

Ich jedoch sage: Jedem der dieses Spiel nicht gespielt hat, dem entgeht ein Stück Videospielgeschichte!

Kommentare:

  1. Die Anschuldigung der Nichtkenntnis muss ich unbedint beseitigen ^^

    Ich liebe Lovecraft und das Spiel schaut auch anständig gruselig aus... Kannst du dich noch an die Spieldauer erinnern?

    Ich finde deine neue Kategroei toll! =)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich ne coole Idee!

    AntwortenLöschen
  3. Sag maldu hast nicht zufällig auch wichtige Dinge zu tun, oder? ;-)

    Bis Donnerstag?!

    AntwortenLöschen
  4. *räusper* Das ist eine schöne Idee. Aber könnten Sie das noch ausbauen? Und da noch ein paar Spieletipps für Kids reinschieben? Als Vater von zwei zukünftigen Mini-Konsolen-Usern wäre das doch auch in Ihrem Interesse, oder? ;D

    Erlaubt sind aber nicht irgendwelche Spiele. Die Spiele müssen cool und gruselig sein, so dass ein 11Jähriger sie absegnet und sich damit nicht vor seinen gleichaltrigen Freunden blamiert. [Die spielen allerdings bereits in der FSK16-18 Liga]

    Ich erhöhe die Schwierigkeitsstufe: Die Spiele dürfen nicht zu brutal sein, so dass auch die Mama sie absegnet. Will sagen: Die FSK-Freigabe hat ihre Berechtigung und steht nicht zur Diskussion. (Wobei... das ist gelogen. Star Wars Battlefront ist ja auch ab 16 und ich habe es abgesegnet...aber Ausnahmen bestätigen die Regel.)

    Und ab zum nächsten Level, damit Sie ne richtige Nuss zu knacken haben: Die Spiele müssen für die Wii sein. Noch. ;)

    Na?! Ist Ihnen da im Lauf Ihrer Konsolen-Karriere etwas untergekommen, was meinen Kriterien entspricht?!

    AntwortenLöschen
  5. @Citara
    30 Stunden werden es wohl sein, wenn man alle drei Wege gehen will, um das richtige Ende zu Gesicht zu bekommen.

    @Madse
    Ich sehe es zwar eher als Lückenfüller, aber danke. ,)

    @Cali
    Definiere wichtig?
    Im Gegensatz zu Dir sitze ich Täglich 80 Minuten im Zug und langweile mich zu Tode. ;)

    @Anna
    Hmmm, also keine halben Sachen, was? Schwierig, Schwierig zumal die Wii diesbezüglich kaum Spielraum lässt. Ich könnte jetzt Spiele wie Silent Hill, Resident Evil (Zero, 1 und 4) und Cursed Mountain in den Raum werfen, aber die sind definitiv nix für 11 jährige. CALLING scheint da die einzige Option zu sein, aber da wiederum fehlt dem kleinen Sonnengott vielleicht der nötige Coolnessfaktor.
    Wie wäre es mit den Lego Spielen. Die machen selbst mir Spaß und Lego ist definitiv cool, auch wenn es definitiv nicht gruselig ist. (z.B. Lego Star Wars - Die komplette Saga oder Harry Potter - Die Jahre 1-4)

    AntwortenLöschen
  6. Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, lieber Herr Imperator. ;) Spieletechnisch bin ich zwar jetzt ebenso klug wie vorher. Aber dafür weiß ich, dass ich mich diesbezüglich ausnahmsweise mal nicht so schwer tue, weil ich zu… ähm… kompliziert bin, sondern weil’s einfach kaum gescheite Spiele gibt. ;) Lego und Harry Potter? *seufz* Das ist für die Freunde fast so, als würde ich "Bob der Baumeister" einlegen. :D

    Der Weihnachtsmann wird wohl die Konsolensammlung um ein X erweitern. Ich hoffe, da ist die Auswahl an geeigneten Spielen größer?! Ich komme da auf jeden Fall auf Sie zurück. Das haben Sie von Kategorien wie diesen. Fürchten Sie sich jetzt schon vor den Fragen, mit denen ich Sie bombardieren werde. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Game-Cube? Das sich daran noch jemand erinnert... ^^
    Da ich das Teil aber nicht hab kenne ich das Spiel auch nich... ^^ Und werde es wohl auch kaum kennenlernen... ;-)

    Aber die Idee hier finde ich auch klasse! Bitte nicht nur ein Lückenfüller... oder wenn, dann viele Lücken... ^^

    AntwortenLöschen
  8. @Anna
    Na dann harre ich der Dinge die da kommen. ;)

    @Elch
    Ach, du liebäugelst doch schon lange mit einer Wii. Auf der kann man auch Game Cube Spiele spielen. ;)

    Das neue Label wird wohl immer wieder hier im Blog auftauchen. ich hab schon drei weitere Postings davon in der Pipeline.

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)