Freitag, 26. September 2008

Gezeichnet fürs Leben

Als ich letztens Junior aus der Kita abgeholte, erkannte ich ihn fast nicht wieder. Seine rechte Gesichtshälfte war zerkratzt und machte den Anschein, als ob er 12 Runden im Ring mit einer Raubkatze verbracht hat. Zunächst dachte ich an üblichen kindlichen Übermut, der mit dem Gesicht in einer Hecke geendet hatte, aber die Betreuerin klärte mich auf:

"Das war Lisa! Tut mir leid, aber wir konnten nicht schnell genug dazwischen gehen."

Lisa ist die Neue in der Gruppe meines Sohnes und er war Ihr erstes Opfer. Das kleine asoziale Biest ist 2 Jahre älter und überhaupt nicht gesellschaftsfähig. Sie kratzt, beißt und schlägt nach allem was sich in ihre Reichweite begibt. Das es meinen Sohn als erstes getroffen hat wundert mich nicht, schließlich hat er ja meine Gene und fühlt sich zum weiblichen Geschlecht hingezogen. ^^

Inzwischen haben sich schon vermehrt Eltern über das "Problemkind" beschwert und Ihre Sorgen geäußert. Dem werde ich mich anschließen! Nur weil gerade "The Dark Knight" in den Kinos läuft brauche ich kein TwoFace in der Familie.

Willkommen im Leben mein Sohn, jetzt weist du was es heißt, ein Mann zu sein! ;-)

Kommentare:

  1. Weiha. Der arme Junior. Ich hoffe er geht trotzdem noch gern in die Kita.

    Und verpassen Sie der Göre einen Maulkorb.

    AntwortenLöschen
  2. Sowas asoziales... Wieso ist die in der Gruppe vom kleinen Imperator, wenn die schon 2 Jahre aelter ist? ( Damals ^^ ) als ich in' Kindergarten gegangen bin, ist man mit jeden Lebensjahr in eine "hoehere" Gruppe gekommen. Muss auch sagen " Der arme Junior ". Aber durch manche Sachen muss man einfach durch, die greift ihn warscheinlich nur an, weil sie denkt ihn jetzt, wo er noch klein und niedlich ist, von seinem Weg zum Imperatorentron abbringen zu koennen ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube das mit "zum anderen Geschlecht hingezogen" hat sich erstmal erledigt, oder? Zumindest vorerst!

    AntwortenLöschen
  4. Er wurde von nem Mädchen verhauen???

    Schenk ihm nen Sandsack, sonst wird er das Trauma nie mehr los.^^

    AntwortenLöschen
  5. Schick Deinen Sohn am besten, wenn er älter ist, in einen Selbstverteidigungskurs. So etwas kann nie schaden.

    AntwortenLöschen
  6. In meiner Gruppe gab es einen, der war auch älter... und größer... und breiter... er konnte sich auf einen werfen... Das blöde war, er verstand es, alles zu vertuschen und zu verstecken, so das er kaum Ärger bekam... grrr... Gibts keinen Kinderknast für solche Monsterkinder? ^^

    AntwortenLöschen
  7. @ana
    Maulkorb und Handschuhe!
    Evtl. lässt sie sich ja im Krieg gegen dei 3! verheizen. ;-)

    @madse
    Heute gibt es gemischte Gruppen. Hat durchaus vorzüge, da die kleinen von den Großen lernen können.

    @nw
    Nö, er ist unbelehrbar, so wie sein Vater. ^^

    @barbier
    Nicht verhauen, zerkratzt.
    Frauen sind in ihren Kampftechniken hinterhältig und gemein.^^

    @darth
    Ich werde es ihm nahelegen, ihn aber nicht dazu zwingen.

    @elch
    Solchen Typen ist in seiner Kindheit wohl jeder begegnet.

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)