Freitag, 6. Juni 2014

Hands on ... Arena Commander

Ich hatte es ja Mitte der Woche schon angekündigt, dass ein Review zum Neusten spielbaren Star Citizen Modul nicht lange auf sich warten lassen wird. Ich habe also meinen alten Cyborg 3D Flightstick entstaubt und das Cockpit meiner 300i bestiegen. Erfreulicherweise nahezu gänzlich ohne technische Schwierigkeiten.

Allgemeines
Nachdem ich nun ca. 3 Stunden damit verbracht habe Vanduul zu pulverisieren kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass Star Citizen sich genau (naja mit ein paar Abstrichen) in die Richtung bewegt, die ich mir erhofft habe. Ich war plötzlich wieder 12 und lehrte bösen Außerirdischen das Fürchten. Chris Roberts und sein Team haben es tatsächlich geschafft in mir wieder die alte Wing Commander Euphorie zu wecken.

Sicher, das Fluggefühl ist recht gemächlich, doch das stört mich nicht, denn es gibt dem Spiel eher einen simulationsartigen Charakter. Wenn wir mal ehrlich sind, setzten auch alle bisherigen Wing Commander Spiele nicht wirklich auf ein Geschwindigkeitsgefühl, wenn man von der Wasp in Prophecy mal absieht. Das letzte was ich mir für Star Citizen wünsche ist ein Raum(kampf)simulator der mehr Arcadeshooter als Simulator ist.
Daher kann ich auch den Aufschrei verstehen, der momentan durch nahezu alle Fanforen geht. Aktuell hat man mit Tastatur und Maus wohl deutliche Vorteile bei der Steuerung.
Ich sage dazu nur, dass ich beides probiert habe und sich subjektiv die Steuerung über Joystick intuitiver und vor allem "echter" anfühlt. Man mag mit der Maus besser Zielen können, aber mit dem Stick ist man wesentlich agiler. Ich würde in solche Diskussionen eh nicht zu viel Energie stecken, da wir uns ja noch in einer frühen Alpha befinden. Gerade Steuerungstechnisch kann und wird sich noch viel ändern. Was man gegenwärtig im Flug jedoch alles steuern und einstellen kann lässt mich hoffen, dass der Arcade-Kelch an uns vorbei ziehen wird.

Sound
Zur Sound und Musikuntermahlung kann ich nicht viel negatives sagen. Der Bordcomputer lässt SciFi-Feeling aufkommen und die Musik ist passend. Einzig einige Waffengeräusche hinterlassen einen faden Eindruck und ich hätte mir vom Nachbrenner mehr Feedback erhofft, aber da das alles noch WIP ist, warte ich mal ab, was sich da noch tut.

Grafik
Grafisch kann Arena Commander auf ganzer Linie überzeugen. Die beiden verfügbaren Karten (Broken Moon und Dying Star) strotzen vor Details und laden zum Erkunden im Free Flight Modus ein. Am Beeindruckensten empfand ich die Karte Dying Star, doch davon könnt ihr euch weiter unten selbst ein Bild machen. Wirklich schick wird es jedoch erst, wenn noch ein paar Feindschiffchen ins Spiel kommen.
Die Kampfeffekte sind passend und in größeren Gefechten kommt durchaus Schlachtfeeling auf, wenn die eigenen Schilde auflackern, zusammenbrechen und der Computer nüchtern verkündet das man gerade seinen Hauptantrieb verloren hat. Das Schadensmodel der 300i benötigt zwar noch einiges an Feinschliff, aber überzeugt schon jetzt mit stimmungsvollen Details, da es sich nicht nur auf die äußere Hülle beschränkt. Es kann also durchaus vorkommen, das eine Konsole im Cockpit unter Funken und Rauchschwaden den Geist aufgibt und man plötzlich nur noch in einem fluguntauglichen Wrack dahindriftet. In diesem Fall hilft dann nur noch der Griff zum Schleudersitz, wenn der Gegner nicht schneller ist.

KI
Apropos Gegner. Die KI ist ordentlich und vor allem in den späteren Wellen recht aggressiv. Bisher sind mir diesbezüglich keine Aussetzer aufgefallen. Die feindlichen Jäger teilen sich auf, nehmen einen in die Zange und weichen geschickt den zahlreichen Hindernissen in den Leveln aus. Teilweise nutzen sie sogar die Driftfunktion ihrer Schiffe.

bewegte Eindrücke
Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte, also möchte ich hier und jetzt ein kleine Premiere feiern. Dank neuer Hardware ist es mir nun endlich möglich, eigene Videos aufzunehmen. Was liegt also näher, als euch einen kurzen Flugabschnitt in bewegten Bildern zu präsentieren. Ring frei für meinen YouTube-Channel und die ersten drei Vanduul Wellen auf der Karte Dying Star. Und keine Angst! Das Ganze ist unkommentiertes Spielmaterial und zeigt meinen zweiten vorsichtigen Ausflug in die "Weiten" des Alls.



Fazit
Das, was ich bis zum jetzigen Zeitpunkt gesehen und selbst gespielt habe lässt mich hoffen, dass Star Citizen die geschürten Erwartungen in realistischen Rahmen erfüllen wird. Da kommt ein Spiel von wahrlich galaktischen Ausmaß auf uns zu. Die Frage ist nur wann!? ^^

Ich hoffe, dass euch dieser kurze Exkurs einen kleinen Überblick zum Dogfightmodul geben konnte und gehe gerne auf eure Fragen ein. Auch konstruktive Kritik ist wie immer willkommen. ;)

Kommentare:

  1. Sehr sachlich und auf den Punkt gebracht, weiter so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich werde mich bemühen. ;)

      Löschen
  2. Ein toller Check-up (und ein tolles Video), was Lust auf mehr macht. Insbesondere die Hintergründe sind sehr hübsch. Und, wenn es nicht zu rasant zugeht, sterb ich auch vielleicht nicht so viel ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankefein!

      Der Tod in Arena Commander wird niemanden stören. Ist ja nur so eine Art Simualtor.
      Im persistenten Universum hingegen sollte man es später jedoch tunlichst vermeiden in den Asteroiden zu beißen. ;)

      Löschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)