Montag, 27. Juni 2011

Wo sind all die Fähnchen hin?

Stell Dir vor es ist Fussball WM im eigenen Land und keinen interessierts!
Vor allem die Medien behandeln das Thema erstaunlich stiefmütterlich.
Trotzdem wünsche ich unseren Damen alles Gute!

Kommentare:

  1. Z.B. die Eishockey-WM im eigenen Land wurde ebenso behandelt, selbst Handball ging es nach seinem Popularitöätsgewinn nicht viel besser. Solnage die BILD nicht beschließt, dass etwas spannend ist, bleibt es in der "Öffentlichkeit" ja eh scheintod.

    Das Schatzi und die Peitscheneltern schauen jedenfalls fleißig.

    AntwortenLöschen
  2. Tja, ist halt nicht Männerfussball. So doof das klingt.

    PS: bei mir hängt seit kurzem das 'Fähnchen' (ca90x150) neben der Tür ^^

    AntwortenLöschen
  3. Wobei man schon sagen muss, dass Frauenfußball innerhalb der letzten 10 Jahre schon einen riesen Sprung gemacht hat. Denn wenn vor 10 Jahren eine WM in Deutschland stattgefunden hätte, wäre das Berliner Olympiastadion bei weitem nicht ausverkauft gewesen (wenn man überhaupt das gespielt hätte).

    Viele vertreten halt leider noch die Meinung, dass ein Sport, der meistens Regionalliganiveau hat, es nicht wert ist, eine breite mediale Vertretung zu haben.

    Und auf die Meinung einer Bild-Zeitung braucht man ja eigentlich eh nix geben. Das wissen leider nur die wenigsten :-(

    AntwortenLöschen
  4. Mir ist Fussball und Sport eh sonst ja auch egal... Aber auffällig ist es sehr! Vor allem so die Kommentare von einigen Leuten, welche auf die Frage eines Radioreporters, ob sie die WM anschauen, doch sehr abweisend reagiert haben, bloss weil es eine Frauen - WM ist... Icht dachte unsere Gesellschaft wäre doch ein Stückchen weiter mitlerweile...

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht sind in euren Breitenkreisen auch einfach zu wenige Spielstätten. NRW ergibt sich (zwar nicht im gleichen Anteil wie bei den Herren) den Nationalfarben.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe viele viele Tausend gesehen, allerdings im Vergleich zur Männer WM wedern die Leistungen unserer Damen wirklich missachtet


    Herzliche Grüße Shoushou

    AntwortenLöschen
  7. Ey, ich muss schon sagen, mich interessiert die Frauen WM nicht. Genauso wie damals Eishokey. Wenn jetzt plötzlich DAS Golfturnier in Deutschland wär, wärs mir auch egal. Wenn mich ne Sportart nicht interessiert, dann tut sie das auch nicht wenn bei uns ein Turnier da zu ist.

    AntwortenLöschen
  8. @Citara
    Schade, zumal die Spiele teilweise sehenswerter sind als das, was die Männer verbrechen. Und dabei kann ich der Sportart ja eigentlich so gar nichts abgewinnen. ^^

    @Madse
    Guter Mann! ;)

    @Butterbemme
    Regionalniveau?
    Wenn das Regionalniveau ist, wo spielen dann Bundesliga und Co? Kreisklasse?

    @Elch
    Genau das dachte ich eben auch.

    @Jay
    Schön zu hören. Hier sieht man nur vereinzelt ein Fähnchen im Fahrtwind flattern.

    @Shoushou
    Bei mir waren es bisher genau 2. :(

    @MrLuzifer
    Mich interessiert Fussball im Allgemeinen nicht, aber ein wenig Nationalstolz ist doch nie verkehrt, oder? ^^

    AntwortenLöschen
  9. @Imperator - naja, mein Vergleich bezog sich mehr auf die Bundesliga. Zumal es im Frauenfußball die Leistungsdichte wie im Männerfußball noch nicht gibt. Außerdem gibt es selbst in der Frauenbundesliga viel größere Leistungsunterschiede als bei den Männern.

    Die Nationalmannschaften spielen sicher etwas weiter oben, da aber auch meist nur die Topnationen (etwa Schweden, USA, China oder Deutschland).

    AntwortenLöschen
  10. Nunja, das Leistungsniveau im Damenfussball ist ja gar nicht die Sache, es ist einfach nicht das selbe Kapital unterwegs.
    Bei gleichen Ressourcen, wären da auch deutlich bessere Verhältnisse.

    AntwortenLöschen
  11. Unsere Festung ist geschmückt und unser Helden-Mobil ebenfalls. Jeweils mit deutscher und englischer Flagge!

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)