Mittwoch, 26. Mai 2010

Spiele zum Nulltarif, Teil 5

Es gibt Spiele, die mit pompöser Grafikpracht, bahnbrechender KI und realistischer Physikengine den Gamer von Heute begeistern. Cave Story gehört definitiv nicht dazu, allerdings macht dieses Kleinod all das richtig, was die "Großen" schon lange verlernt haben. Cave Story macht einen Heidenspaß und vor allem - süchtig!


Die Story ist schnell umrissen. Ein namenloser Soldat mit Amnesie, landet in einem verzweigten Höhlensystem, wo ein verzweifelter Kampf gegen den Doktor tobt. Eh man es sich versieht, steckt man schon mittendrin im Konflikt zwischen den gutartigen Mimigas und dem fiesen Wissenschaftler. Dieser hat es nämlich auf die possierlichen Höhlenbewohner abgesehen. Mit Hilfe von geheimnisvollen roten Blumen will er sie in bösartige Killermaschinen verwandeln und daher sind seine Lakaien immer auf der Suche, nach neuen Opfern.


Unser Soldat wäre kein Held, wenn er diese Taten auf sich beruhen lassen würde und so schnappt er sich die erstbeste Waffe und nimmt den Kampf gegen den Doktor auf. Mit zahlreichen aufrüstbaren Waffen (u.a. Raketenwerfer, MG, Feuerball-Pistole, ...) zieht er gegen den Oberschurken ins Feld. Action wird in Cave Story groß geschrieben und dementsprechend nehmen die Bosse recht schnell Bildschirmfüllende Außmaße an. Der Schwierigkeitsgrad schwankt gerade bei diesen Kämpfen zwischen fordernd und reinem Glücksspiel, aber mit der richtigen Strategie und Geduld bekommt man sie letztendlich alle klein, zumal die Speicherpunkte sehr fair und großzügig verteilt sind.


Aber auch die liebevoll erzählte Story und die Rätseleinlagen wissen zu gefallen und verleihen dem Spiel einen ganz besonderen Charme. Sicher, Cave Story erfindet das Rad nicht neu und spätestens nachdem man den ersten Healt-Container aufgesammelt hat und eine all zu bekannte Melodie erklingt, dann ahnt man, welches große Vorbild hier Portrait gestanden hat. Dennoch ist Cave Story auf seine Weise einzigartig und wer auf Bombastgrafik und Physikspielereien verzichten kann, der bekommt ein traumhaftes Actionfeuerwerk mit Seele, Tiefe und ein wenig RPG-Elementen geboten.

Steuern tut man Cave Story am besten mit einem Gamepad. Die frei konfigurierbare Tastaturbelegung lässt zwar kaum Wünsche offen, aber mit Pad spielt es sich in meinen Augen ein wenig flüssiger und vor allem bequemer. Wer jetzt Lust auf Cave Story bekommen hat und vielleicht auch eines der drei möglichen Enden sehen will, der kann sich das Spiel hier kostenlos herunterladen (Cave Story Deluxe Package by Wadeizzle). Einen Wermutstropfen hat das Ganze aber! Ihr sollte der englischen Sprache mächtig sein, um der Story folgen zu können und um die Hinweise für die Rätsel zu verstehen. Wii-Besitzer können den Titel in einer aufgebohrten Fassung (detailliertere Grafik und überarbeitete Musik) übrigens demnächst auch über WiiWare beziehen. In den USA ist es bereits erschienen und auch Europa wird voraussichtlich im Sommer in den Genuss dieses erstklassigen Spiels kommen. Allerdings wird man dafür dann bezahlen müssen, aber glaubt mir, Cave Story ist jeden Cent wert!
Allen Zweiflern sein noch nachfolgendes Video ans Herz gelegt. Wenn Euch das nicht überzeugen kann, dann ist Cave Story auch nichts für Euch. ;-)



Besten Dank an JayNightwind für den Link zu diesem fantastischen Spiel!

Kommentare:

  1. Aber...aber...du spielst doch auch jetzt dann Mass Effect oder nicht?

    AntwortenLöschen
  2. @Pia
    Klar spiele ich Mass Effekt!
    Hab mich bereits durch fast alle Nebenquests gequält und bin inzwischen Lvl. 37 und versuche mich auf der Pinacle Station. Als nächstes werde ich den Rest der Hauptstory genießen.
    Cave Story habe ich schon lange durchgespielt. Das Review musst halt nur noch geschrieben werden, aber das kennst du ja von Volligverspielt. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Da gibt es ein herausragendes Spiel für um sonst, welches ich Mass Effect jeder Zeit vorziehen würde (ME ist auch toll, aber ich bin halt Jump'n'runner) und es bekommt hier nur einen Kommentar. (Sorry Imp, eigene Kommentare zählen nicht ;) )
    Kinder, geht raus und ladet es runter, auch wenn es kein achso tolles Remake von einem Spiel ist, das ihr eh schon damals durch gespielt habt. CaveStory rockt total und ist mit so viel Liebe und Details gemacht, dass man es spielen muss.
    Manchmal habe ich in der Blogosphäre das Gefühl, es gibt nur ein Gesetz:
    "Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht."

    AntwortenLöschen
  4. Also ich habs probiert... ^^ Aber dann doch wieder gelassen... Die Musik ist irgendwie klasse... Aber ich komm wohl mit dem Rest nicht so klar...
    Jump'n'Run ist eh schon nicht so was für mich... (Ich reg mich da zu sehr auf, wenn ich etwas nich schaff... ^^)

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)