Freitag, 30. August 2013

Home sweet home

Heute Morgen war es endlich so weit. Das Hangarmodul zu Star Citizen wurde veröffentlicht.

Diese kleine Spielerei mit Prä-Alpha-Status ermöglicht es allen "Backern", die ein Schiffspaket gekauft haben, einen ersten Blick auf ihr(e) Schmuckstück(e) zu werfen und schon mal im Pilotensitz Probe zu sitzen.

Knapp 18 Stunden nach Release hatte ich es dann endlich an den hoffnungslos überlasteten Login-Servern vorbei ins Modul geschafft und fühlte mich gleich zu Hause.
Es war ein kleines Hochgefühl, das Steuer meiner 300i/325a in den virtuellen Händen zu halten.

Meine 300i im Basic-Hangar (mittlere Details) ...


... und hier nach dem Upgrade auf die 325a.
Das Modul wird in Zukunft kontinuierlich erweitert und ich freue mich schon auf das was da noch auf uns zukommt.

Star Citizen wird grandios, denn es ist bereits viel zu groß, um wieder von der Bildfläche zu verschwinden, um mal einen guten Freund zu zitieren. Und verdammt ich fresse einen ganzen Kilrathi wenn er nicht recht behält.

Ad Astra!

Kommentare:

  1. Wooaah ich bin so gespannt. Ich weiß noch, dass ich mir an der Zerstörung Kilrahs extrem die Zähne ausgebissen habe. Wehe die machen das wieder mit mir! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest vor Kilrathi wirst du verschont werden. ;)

      Löschen
  2. Ich lade dann... Irgendwann in ferner ferner Zukunft mal... *seufz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest dir trotzdem zumindest den Launcher alsbald runter laden (ca. 18 MB). Zur Belohnung bekommst du dafür nämlich 5.000 UEC auf dein Spielerkonto gutgeschrieben.

      Löschen
  3. Hm, ja, steht heut auch noch auf dem Plan das Ding zu ziehen. Bin gespannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider hat der Basic Hangar aktuell (durch den letzten Patch) eine Macke. Es fehlt ne Wand, aber dafür ist an der Aurora nun wesentlich mehr zu entdecken.

      Viel Spaß dabei. ;)

      Löschen
  4. Texturen und Beleuchtung sind ja schonmal ordentlich. Hoffentlich werden so fanatische Fans wie du nicht zu sehr enttäuscht, wenn die erste 'Hach-ist-ja-wie-früher'-Begeisterung verflogen ist und sich das Spiel mit dem Markt messen muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie früher? Also über den Punkt sind wir Fanatiker schon laaaange wech. ^^

      Das schöne an der Crowd-Finanzierung ist ja, dass das Spiel seine Entwicklungskosten schon drin hat wenn es denn erscheint.
      Alles was durch Verkäufe hinzu kommt, kann dann anteilig direkt in die Entwicklung zusätzlichen Contends fließen.

      Außerdem ist der Markt was Space Sims angeht mehr als ausgetrocknet. Somit existiert quasi keine Konkurrenz auf dem Sektor. Mal sehen ob das aktuelle X den Boden schon mal düngen kann. ^^

      Löschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)