Mittwoch, 3. April 2013

Traurig ...

... wenn man Prioritäten anders setzt und der eigene Blog zum Waisenkind verkommt.
Aber anscheinend geht es nicht nur mir so!?

Meine Leseliste umfasst an die 70 Blogs und davon sind gerade mal 3-4 noch halbwegs regelmäßig aktiv.
Beim Rest herrscht schweigen, oder es kommt nur in unregelmäßigen Abständen neues Futter.

Ist das Pulver verschossen?
Sterben die Blogs aus, hat das Medium seinen Reiz verloren, oder liegt es einfach am fehlenden Frühling?

Ich weiß es nicht! Fakt ist, dass ich genügend Stoff hätte, den Blog zu füllen (Citaras und meine Star Wars Geschichte z.B. ist schon dutzende Seiten weiter vorangeschritten und auch privat gibt es genügend amüsantes zu berichten), doch es fehlt mir einfach die Motivation zu posten. Die Prioritäten haben sich verschoben. Ich lese lieber ein Buch als mich an den Rechner zu setzen, um zu bloggen. Verdammt, ich gehe momentan sogar lieber zum Zahnarzt, als zu bloggen. Die Motivation ist quasi auf dem Nullpunkt angekommen.

Ist das nun das Ende? Ich hoffe nicht!

Wird echt Zeit für Frühling!

Kommentare:

  1. Lieber zum Zahnarzt? Das ist ja grauenhaft! D:
    Los! Aufgestastanden! Blogartikel geschrieben! Marsch du Arsch!
    Ähm oder so

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht hilft ein Konzept? Den Blog auf Themen reduzieren? Ziele formulieren?
    Projekte verschiedenster Natur entwerfen. Was mit jemandem zusammen machen?
    Funktioniert bei uns jetzt ganz gut, auch wenn es gerade erst los geht. Motiviation und Blogfreude sind bei mir gerade wie "früher".

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste mich auch dazu auslassen. Aber erzwingen kann man es auch nicht, schliesslich ist bloggen immer noch ein Hobby und um das kümmert man sich halt, wenn man Lust darauf hat.
    Zumal mir keiner aus meiner Blogliste einfällt, der eine bessere Ausrede hätte als du xD

    AntwortenLöschen
  4. @ Jay... Der Vorschlag mit dem Konzept oder der Thematisierung ist an sich nicht schlecht, aber schränkt man sich dann nicht ein? Allerdings kann man ja auch jederzeit aus dem eigenen Konzept ausbrechen, schreibt einem ja keiner was vor... Schwierig, schwierig...

    AntwortenLöschen
  5. Ja ich muss auch gestehen, dass mir ein "wenig" die Motivation fehlt. Ideen hätte ich schon genug. Manchmal ist es auch so, dass ich schon am schreiben bin, dann mir aber das geschrieben nicht gefällt, und ich wieder alles verwerfe - weil mir auch ein wenig die Kreativität abgeht in letzter Zeit :-(

    AntwortenLöschen
  6. @Madse:
    Das Einschränken ist immer eine riesen Angst der Leute, aber man kann sich zum einen per Trick schützen und zum anderen hast du aber recht: Man kann jederzeit alles ändern.

    Der Trick:
    Wenn man sein Konzept nicht publik macht, sondern nur selbst vor Augen hat, ist man auch nur sich selbst verpflichtet. Wenn man dagegen verstößt, muss man es mit sich selbst ausmachen und niemandem sonst.
    Der Vorteil eines Konzeptes ist aber, das man seine Sachen überprüfbarer macht.
    Was man nicht muss, aber die Frage: "Was will ich mit meinem Blog erreichen?" ist eine ganz ganz essentielle, die einen wieder dahin führen kann, wieder vorwärts zu kommen.

    AntwortenLöschen
  7. Ich halte meinen Blog so, dass ich dort schreibe, wenn mir was in den Kopf kommt... Momentan ist es leider so, das mir die tollen Momente nicht gerade in den Schoß fallen... daher versuche ich auch nicht allzu sehr alles zu posten, weil es eh immer nur gemaule ist... ^^
    Pausen gehören dazu... Aber das man lieber zum Zahnarzt geht... BUÄRKS!

    AntwortenLöschen
  8. Danke, euch allen!

    Vielleicht war das mit dem zahnarzt auch ein klitztekleines Bisschen übertrieben. ^^

    Ein Konzept hatte der Blog zwar bisher auch schon, aber vielleicht werde, ja hinter den Kulissen etwas daran schrauben.

    AntwortenLöschen
  9. Das aktuell kein Konzept zu Grunde liegt, sollte damit auch nicht unterstellt sein.
    Vielleicht ist ein Neudesign auch mal was auf-/erfrischendes. Fährst ja schon sehr lange mit der Version.

    AntwortenLöschen
  10. Ja auch mein Blog leidet an Inputmangel. Ja die Prios sind anders und das Tippen geht einfach nicht so schnell wie das Denken und vorallem nicht so elegant.
    Sterben? nein... pausieren? vielleicht.

    AntwortenLöschen

Immer schön freundlich! Wer spamt oder rumnörgelt landet schneller im imperialen Papierkorb, als er Hesy-Sa-Neb-Ef sagen kann. ;-)